GAW Pfalz






Hauptverzeichnis arrow Aus den Partnerkirchen
Aus den Partnerkirchen
Orgelrestaurierung in Schweidnitz/Swidnica PDF Drucken E-Mail

Das GAW Pfalz hilft bei der Restaurierung der Schlag-Orgel der weltberühmten Friedenskirche in Schweidnitz/Swidnica – Schlesien/Polen

2015 konnten die Orgelbauer noch bis Mitte Dezember in der Friedenskirche in Schweidnitz arbeiten.

Es sind fast alle Membranbälgchen in Handarbeit erneuert ( ca. 5000 Stück ) und mit den dazugehörigen Baugruppen wieder eingebaut worden.Eine Arbeit, die für die Zuverlässigkeit der Orgel von großer Bedeutung ist.
Der restaurierte Spieltisch hat die Werkstatt verlassen und steht inzwischen wieder auf der Orgelempore. Die Restauratoren für die Innenaustattung der Kirche haben den Orgelprospekt sehr schön und gründlich überarbeitet. Ein Großteil der Holzpfeifen steht gereinigt und überarbeitet geordnet zum Wiedereinbau bereit.

Bei den Arbeiten an der Windversorgung entstand ein Mehraufwand, der in den Kalkulationen und im Preisangebot nicht vorgesehen war. Es betrifft die Einhausung der großen Windmaschine und einen Teil der Belederung für die Bälge. Für diese Arbeiten ist das GAW Pfalz vom "Kuratorium für die Schlag & Söhne-Orgel der Friedenskirche zu Schweidnitz " noch einmal um Unterstützung gebeten worden.Orgelprospekt Friedenskirche Schweidnitz

weiter …
 
Zum Tod von Harold Popp PDF Drucken E-Mail

Unter der Überschrift "Ein Engel der über uns wacht" schreibt "The Sun State Post. Die Deutsche Florida Zeitung" zum Tod von Harold Popp: sunstatepost.com/ein-engel-der-ber-uns-wacht-p2750-138.htm

weiter …
 
Texte zur Fürbitte PDF Drucken E-Mail

Barmherziger Gott,

vor dich bringen wir heute unsere Sorge und Klage über Bedrängnis, Gewalt und Verfolgung, denen Christen und andere religiöse Minderheiten in vielen Ländern ausgesetzt sind.

 

• Wir bitten dich für diejenigen, die andere bedrücken:

Weite ihre Herzen durch den Geist der Liebe.

Stärke das Miteinander Verschiedener durch den Geist gegenseitiger Achtung.

Ebne einen Weg der Umkehr durch den Geist der Vergebung.

 

weiter …
 
Verfolgung kennt keine Konfessionsgrenzen PDF Drucken E-Mail

„Verfolgung kennt keine Konfessionsgrenzen“, betonte der Präsident des Gustav-Adolf-Werkes (GAW), Dr. Wilhelm Hüffmeier, als es im GAW um die Gründung eines Fonds für bedrohte Christen ging. Für das evangelische, konfessionell gebundene Werk ist dies ein selbstverständlicher Ausdruck der Solidarität.

Inzwischen wird die Zahl verfolgter und bedrängter Christen weltweit auf mindestens 100 Millionen geschätzt. Christen sind es, die am meisten unter Verfolgung zu leiden haben, sei es im Irak, in Nordkorea, in China, in Nigeria, in Ägypten, in der Türkei. Manchmal ist die Verfolgung sehr gewalttätig, manchmal ist sie schleichend und subtil, indem Christen bürokratische Hürden aufgebaut werden.


weiter …
 


Besucher

Homepage-Sicherheit


Gustav-Adolf-Werk Deutschland